Foto Übergabe von 2 Schecks       Michael Elberfeld           Markus Linten          Tigest Lakew                       Bernd Reetz                        Andreas Eul

  (Ärzte für Äthiopien)   (1. Vorsitzender MGV)  (Ärzte für Äthiopien)     (Leiter der Hennefer Tafel)   (2. Vorsitzender MGV)

Das traditionelle Adventskonzert des MGV 1874 Geistingen (diesmal am 3. Adventssonntag) fand wieder regen Zuspruch, so dass die katholische Pfarrkirche Sankt Michael gut gefüllt war. Wie bereits im Vorfeld in Presse, Plakaten und Flyern angekündigt, plante der Männerchor, mit diesem Benefizkonzert wieder Hilfsorganisationen aus dem nahen und erweiterten Umfeld von Hennef mit Spenden aus den Einnahmen dieses Konzertes zu unterstützen. Dieses mal erhielten der Verein „Ärzte für Äthiopien“ mit Sitz in Sankt Augustin sowie die zur Arbeiterwohlfahrt gehörende „Tafel Hennef“ zu den mit jeweils 1.000 Euro Begünstigten. Die Scheckübergaben an die beiden Vorstände fanden am 16. Januar 2017 im Vereinslokal „Sieg-Rheinischer Hof“ des MGV Geistingen in würdiger – dabei auch lockerer – Atmosphäre im Beisein von Vertretern der örtlichen Presse statt.

Nach der offiziellen Scheckübergabe, moderiert von Markus Linten, 1. Vorsitzender MGV Geistingen, sangen die Geistinger Sänger unter der musikalischen Leitung von Chorleiter Pavel Brochin das bekannte Bläck Fööss-Lied „O Herr“, in dem u.a. auch über den Einfluss von Geld auf Leute bzw. von Leuten auf Geld gesungen wird. Mit dem „Daumen hoch“ zeigten die so Beschenkten dem Männergesangverein Geistingen deutlich ihr Wohlwollen zu deren Verständnis über den sozialen Umgang mit Geld.

Im EXTRABLATT HENNEF ist ein Artikel mit Fotos erschienen, der unter dem nachfolgenden Link in einem neuen Fenster eingesehen werden kann: Singen für den guten Zweck

Der folgende Link führt zu einem Artikel des GA-Bonn vom Oktober 2015 zur Arbeit des Vereins „Ärzte für Äthiopien“

http://www.general-anzeiger-bonn.de/region/Tigest-Lakew-Ich-m%C3%B6chte-etwas-zur%C3%BCckgeben-article1742405.html

Zum Thema „Tafeln“ leitet der folgende Link: http://www.tafel.de/10-fragen-an-die-tafeln.html

Und nun zur Fotogalerie (Fotos von Dr. Hartmann):