Hennefer Prinzenpaar mit Gefolge

Prinz Wolfgang IV. und Prinzessin Monika V. schritten mit großem Gefolge in den „Sieg-Rheinischen-Hof“, die Hochburg des Geistinger Karnevals. Die Gefolgsleute, unter ihnen auch der Präsident der KG Warth, trugen schmucke Uniformen und beeindruckten ebenso wie das stattliche Prinzenpaar aus Söven. Das Präsidium der Warther KG hatte sich für Wolfgang Neuhöfer entschieden, der als Ehrensenator auch der Warther Karnevalsgesellschaft angehört, und nun mit Frau Monika in der Session 2018 die närrische Herrschaft über Hennef inne hat.
Dass dieser hohe Besuch gerade an einem Montag erfolgte, war natürlich kein Zufall, sondern gewollt – denn Montags probt der MGV 1874 Geistingen e.V. regelmäßig im „Sieg-Rheinischen-Hof“. Nach der mit rheinischer Begeisterung erfolgten Begrüßung von Prinzenpaar und Gefolge gaben Prinz Wolfgang IV. und Pinzessin Monika V. ihrer Freude Ausdruck, gemeinsam mit dem Geistinger Traditionsverein einen geselligen Abend verbringen zu können. Vorher wurden die Geistingen Sänger mit ihrem Chorleiter Pavel Brochin jedoch noch über die Details des aktuellen Karnevalsordens informiert, bevor Pavel Brochin mit den ersten Klaviertönen vom Lied „Drink doch eene mit…“die Sänger aufforderte, Prinz, Prinzessin nebst Gefolge zu frisch gezapftem Kölsch einzuladen. Da gab es dann kein Halten mehr, alle sangen kräftig mit. Weiter ging es mit „Stääne'“ von den Klüngelköpp, ein echter Ohrwurm. Mit dem „Stammbaum“ der Bläck Fööss endete dann, unter herzlichem Beifall, der musikalische Reigen. Orden für 1. MGV Vorsitzenden
Die närrischen Herrscher hatten jedoch vor Beginn des nachoffiziellen Teils noch etwas vor. Wenn schon die Details der Ordensgrafik anfangs erklärt worden waren, so sollten dem Gastgeber auch Orden verliehen werden. Dies übernahm mit Freude Prinzessin Monika V. und schmückte den 1. Vorsitzenden Markus Linten und Chorleiter Pavel Brochin mit den begehrten Auszeichnungen unter kräftigem Beifall und freudigen Alaaf-Rufen der Anwesenden. Eine Flasche guten Wein überreichte Markus Linten dem Prinzen mit der Bemerkung, dieser sei durchaus auch für die Prinzessin gut trinkbar, um anschließend Monika V. einen bunten Strauß Blumen zu schenken.
Inzwischen war das Fass angeschlagen und die ersten Kölschgläser gefüllt. Auch für Essen war gesorgt mit Mettbrötchen und Frikadellen. Zeit zur Stärkung und Erfrischung bei zahlreichen Gesprächen in lustigen Runden – wie es halt im Rheinland so üblich ist.
Mit guten Wünschen für eine erfolgreiche Session wurden das Prinzenpaar und deren Gefolge vom MGV Geistingen verabschiedet. Hennef Alaaf – Prinzenpaar Alaaf – Jeestinge Alaaf.

Text und Fotos: MGV Geistingen (Anklicken der Bilder vergrößert diese)