Prinzenpaar mit Adjutanten
Prinz Bernd II mit Prinzessin Susanne I und Adjutanten

Das Prinzenpaar der Stadt Hennef (Session 2019/2020), gestellt von der ‚Große Geistinger KG‘, ließ es sich nicht entgehen, an der am 17.02.2020 stattfindenden Montagsprobe des Männerchors Geistingen teil zu nehmen. Der 1. Vorsitzende Markus Linten begrüßte das Prinzenpaar und dessen Gefolge erfreut und betonte die langjährige Tradition dieses Brauches in Geistingen. Prinz Bernd II und Prinzessin Susanne I überzeugten den Chorleiter Pavel Brochin dann schnell davon, die zu probenden Musiktitel in den Notenmappen zu belassen, und stattdessen zu der närrischen Jahreszeit passendes Liedgut zu singen. Pavel Brochin ließ sich da nicht zweimal bitten und stimmte den Titel ‚Wenn mer Kölsche singe‘ an und brachte die jecken Besucher schnell zum Schunkeln. Danach sangen alle zusammen mit viel Freude den Bläck Fööss-Titel ‚Drink doch eene met‘, der durchaus als Einladung an die Karnevalisten gedacht war, die durstigen Kehlen mit Kölsch zu befeuchten. Doch zunächst folgte das närrische Volk dem Protokoll der Majestäten.

Prinz Bernd II schenkt das Prinzenbrot

Prinz Bernd II stellte das ‚Prinzenbrot‘ vor, entstanden aus dem Spendenprojekt des Prinzenpaares. Im zivilen Leben ist Prinz Bernd II Biobauer und liefert (als Spende) an die Bäckerei DLS in Hennef die Rohstoffe für das spezielle Dinkelbrot, welches man bis Aschermittwoch kaufen kann. 1,00 Euro pro ‚Prinzenbrot‘ wird dann für die ‚Hennefer Tafel‘ gespendet.

Ansprache der Prinzessin Susanne I

Prinzessin Susanne I begrüßte nun zahlreiche Bekannte unter den Geistinger Sängern. Außerhalb der Session führt sie mit Andreas Eul (2. Vorsitzender Männerchor Geistingen) zusammen das Architekturbüro Dittrich in der alten Vikarie Geistingen. Sie beschrieb nun die Symbole der Karnevalsorden dieser Session und ehrte die beiden Chorvorsitzenden und den Chorleiter Pavel Brochin mit der Ordensverleihung.

Stolze Ordensemfänger
Andreas Eul Markus Linten Pavel Brochin und das Prinzenpaar mit Adjutanten

Diese revanchierten sich gerne. Für Prinzessin Susanne I gab es einen Blumenstrauß und Prinz Bernd II freute sich über eine Flasche guten Wein. Der Chor sang jetzt eine Zugabe, einen Ohrwurm von den Klüngelköpp, mit dem Titel ‚Stääne‘ um danach zum Buffet zu bitten. Bei Snacks, Wein und frischem Kölsch vom Fass bildete sich rasch ein lockeres Beisammensein von Sängern und Karnevalisten.

Einladung zum Buffet
Prinz Bernd II und Prinzessin Susanne I inmitten von Adjutanten und Chorsängern

Hier kam das Gespräch auch auf die Situation mancher Chöre, die infolge von mangelndem Mitgliedernachwuchs zahlenmäßig immer kleiner werden. Anlass für den Männerchor Geistingen, eine erfreuliche Information zu geben:

Nachwuchs beim Männerchor Geistingen

Gespräche am Klavier
Gespräche am Klavier

Vor kurzem traten 2 junge Männer in Kontakt zum Geistinger Chor. Sie wollten Mitglieder im Chor werden und an den Proben teilnehmen. Ob dies ernst zu nehmen war – beide sind noch in jugendlichem Alter und die Chorsänger sind deutlich älter – sollte in einem Vorgespräch im beiderseitigen Interesse besprochen werden. In einer Pizzeria wurde dann über den Altersunterschied, das Liedgut des Chores, den Probenablauf, den hervorragenden Chorleiter, die gute Kameradschaft unter den Sängern, öffentliche Auftritte, etc. und die jeweiligen Einstellungen dazu gesprochen. Das Ziel war ein sachlicher Informationsaustausch, um spätere Missverständnisse und ein eventuelles Scheitern weitestgehend aus zu schließen. Der gute Gesprächsverlauf gab den Anlass, beide Jugendlichen zu dem oben beschriebenen Proben-Montag mit dem Prinzenpaar einzuladen. Sie sind dann voller Freude gekommen, wurden freundlich empfangen und sind nach dieser ‚lockeren Gesangsprobe‘ mit der Überzeugung nach Hause gegangen, gerne an den zukünftigen Proben teil zu nehmen. Wir drücken alle unsere Daumen dafür.

Ein herzliches Willkommen für Nico und Raphael
Ein herzliches Willkommen für Nico und Raphael

Fotos: Männerchor Geistingen