Wir trauern um Karl Kreuzberg

Traueranzeige zum Tod von Karl Kreuzberg
Die heilige Messe ist am Montag, dem 25. Juli 2022 um 11:30 Uhr in der Pfarrkirche Sankt Simon und Judas, Kirchstraße.
Anschließend erfolgt die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof in der Steinstraße.

Eindrücke von unserer Weihnachtsfeier 2022

Bruder Manfredus überrascht Anwesende im Pfarrheim

Glücklicherweise konnte unser Vorstand wieder eine Weihnachtsfeier – nach beendeter Coronapause – im Pfarrheim organisieren. Alle am Konzert beteiligten Sängerinnen und Sänger nebst ihren Partnern und Partnerinnen waren eingeladen und zahlreich erschienen. Auf festlich eingedeckte Tische, umringt von bequemen Stühlen, wurde aus Platzgründen verzichtet und stattdessen Stehtische aufgestellt. Getränke und Snacks, die gerne angenommen wurden, standen an seitlich angeordneten Tischen bereit. Für die adventliche Stimmung sorgte die Dekoration mit Tannengrün, Nüssen und Blumen.
Allen am Aufbau und dem späteren Aufräumen Beteiligten sei an dieser Stelle für ihre gut geplante Arbeit gedankt. Die ca. 60 Anwesenden fühlten sich in freundschaftlicher Atmosphäre sichtbar wohl.

Heute, im Nachhinein, hat wohl jeder verstanden, wie wichtig und richtig die damaligen (in 2021) Absagen des Konzertes und der Weihnachtsfeier wegen der Corona-Pandemie waren.

Eine Besonderheit dieser Weihnachtsfeier soll gerne erwähnt werden – das unerwartete Erscheinen von Bruder Manfredus, dem Cellarius vom Klosterweingut Abtshof.

War der Anlass dazu die gemeinsame Feier von 3 Chören? Mit Chorleiter Pavel Brochin und seiner Frau Irina Brochin waren deren Chöre „Projektchor Ovverhau“, „Männerchor Quirrenbach“ und der einladende „Männerchor Geistingen“ zusammen anwesend.
Oder war es der Abschied eines Geistinger Sängers, der sich nach über 50-jähriger Mitgliedschaft in regionalen Chören ins Privatleben zurück ziehen wird?
Bruder Manfredus erschien plötzlich – beschenkte einige Gäste mit je einer Flasche seines  Messweins, etikettiert als „Geistinger guter Chorgeist“ – und entschwand dann mit der Mahnung, Alkohol nur in Maßen zu sich zu nehmen genau so unerwartet, wie er gekommen war.
Dennoch gelang es, einige Schnappschüsse seines Auftretens fest zu halten, die in der nachstehenden Galerie zu sehen sind.

Der Cellarius vom Abtshof wird uns immer willkommen sein.